Manga Monday #3 – Jetzt knallt’s!

Yusuke Osawa: 6th Bullet. Band 1. Cross Cult: Dezember 2018; 400 Seiten; s/w; 15 €

Mein Manga-Tipp für diese Woche ist der am 11. Dezember 2018 erscheinende Titel 6th Bullet bei Cross Cult. Hier handelt es sich um eine Kombination von High-School-Story mit ganz viel verrückter Action.

Weiterlesen „Manga Monday #3 – Jetzt knallt’s!“

Advertisements

Makoto Yukimura – Vinland Saga 1

*Rezension

Makoto Yukimura: Vinland Saga. Band 1. Carlsen-Verlag. 224 Seiten.

In dieser Woche habe ich mich an eine etablierte Serie herangetraut, die auf Grund der bereits mannigfaltigen Bände bereits eine große Leserschaft gefunden hat. Das historische Abenteuer soll hier gemäß den Verlagsangaben mit einer Menge Action gepaart sein. Das klingt grundsätzlich vielversprechend und hat mich neugierig gemacht.

Zunächst einmal fand ich es seltsam, dass die Sage um die Wikinger des 11. Jahrhunderts in einem japanischen Manga aufbereitet wird. Aber das muss ja kein Nachteil sein. Eine andere Perspektive ist oftmals erfrischend. Ich lasse mich also auf die Erlebnisse des jungen Thorfinn ein.

Weiterlesen „Makoto Yukimura – Vinland Saga 1“

Manga Monday #2 – Lesetipps

Ich weiß nicht, ob ihr schon dazu gekommen seid euch den Manga der Vorwoche durchzulesen. Ich habe „Das Land der Juwelen“ noch nicht geschafft, er liegt aber schon auf dem Stapel. Es gab zu viel zu tun und ich muss auch in dieser Woche wieder mächtig ran. Ich hoffe auf eine Lesemöglichkeit am Mittwoch. 🙂

In dieser Woche möchte ich euch ein weiteres Werk vorstellen, das meiner Meinung nach einen Leseabend verdient hätte.

Karakarakemuri: Kinder des Fegefeuers Bd. 1

Ich habe den Manga gefunden und war mir am Anfang eigentlich nicht sicher, ob sich das für meinen persönlichen Geschmack lohnen würde. Aber dann habe ich den Klappentext durchgelesen und die Story begann mich in diesem Moment zu packen.

Inhalt:

In Ohmi, wo nie die Sonne durch die dunklen Wolken bricht, liegt ein okkulter Schrein. Man sagt, dort lebt ein Zwillingspaar, das dem Fegefeuer entsprungen ist. Ein geheimer Auftrag hat den jungen Samurai Sakichi dorthin geführt. Angeblich wird er hier die Totenkopf-Hozuki finden, ein mächtiges Artefakt. Aber was genau ist das überhaupt? Die Zwillinge wissen es, aber Sakichi ahnt nicht, in welch Teufels Stricke er sich mit ihnen begeben hat.

Klappentext & Abbildungen © Kazé

Erwartungen:

Ich erwarte von dieser düsteren Story eine Menge Fantasy-Action. Ich bin gespannt, wie man diese okkulte Plotline ausarbeiten wird in den kommenden Bänden. Sicherlich wird der erste Band nur eine Einführung in die Geschichte geben und die Grundlagen legen, für all das, was in den kommenden Episoden geschehen wird.

Das Coverbild sieht nach einer epischen Story aus und das ist sicherlich auch die Grundidee. Nur das mit dem Fegefeuer natürlich im Titel deutlich gemacht wird, dass es wohl nicht gegen sterbliche und irdische Kräfte gehen wird. Ist alles vielversprechend.

Eine Leseprobe gibt es bei Kaze, falls ihr die Kauf- und Leseentscheidung davon abhängig machen wollt.

Ich bereite dann schon einmal die Rezension vor. Freue mich mächtig auf die Geschichte.

 

Manga Monday #1 – Lesetipps

 

Hallo, liebe Blogleser,
da ich einfach mit dem Lesen zu meiner nächsten Rezension nicht hinterherkomme, habe ich mir etwas überlegt, was euch vielleicht interessieren könnte. Ich werde euch immer am Montag einen Lesetipp geben, mit dem ihr dann machen könnt was ihr wollt. Entweder ihr befolgt ihn, oder aber ihr lasst es bleiben.
Hier bei WordPress ist der Artikel etwas verspätet. Ihr könnt ihn montags aber immer schon auf meiner Webseite Comanga lesen.
Heute stelle ich euch vor:

Haruko Ichikawa: Das Land der Juwelen, Band 1. Cross Cult 2018

Der neue Manga von Cross Cult ist im Science-Fiction-Genre angesiedelt und hat 192 Seiten. Es gibt also eine Menge Lesespaß.
Inhalt:
Sechs Meteoriten verwüsteten die Welt. Sechs Monde umkreisen nun das spärliche Land. Umgeben vom Ozean kämpft eine Handvoll Edelsteine in menschlicher Gestalt um ihr Überleben – gejagt von den niederträchtigen Bewohnern der Monde, die aus ihren Körpern Schmuck herstellen wollen. Phosphophyllit, besser bekannt unter dem Namen Phos, wünscht sich nichts sehnlicher, als gemeinsam mit den anderen Edelsteinen in den Kampf gegen das Mondvolk zu ziehen. Doch Phos ist zerbrechlich und nicht für den Kampf geeignet, und wird stattdessen beauftragt, eine Enzyklopädie über die Natur und Geschichte der Welt zu erstellen. Doch den Wirren des uralten Konflikts kann niemand entkommen…
Text © Cross Cult
Erwartung:
Ich hoffe, dass die Story eine ernsthafte Geschichte schafft, die nicht ins Alberne abrutscht. Das fände ich echt schade, denn die Idee ist durchaus originell. Mich hat es gleich vom Kauf überzeugt und jetzt warte ich auf die Lieferung.
Die Zeichnungen sind wirklich interessant. Sehr lange und schlanke Körper. Untypisch. Ist mal etwas anderes.
Abbildungen und Cover © Cross Cult
Eine Leseprobe könnt ihr euch hier bei Cross Cult ansehen!
Solltet ihr noch nicht überzeugt sein, dann wartet einfach auf meine Rezension, nachdem ich den Manga gelesen habe. Solltet ihr, genauso wie ich, bereits Lust verspüren, euch selbst mit der Geschichte vertraut zu machen, holt ihn euch und schreibt mir, was ihr davon haltet!

After The Rain 01 – Eine Liebesgeschichte der 50er Jahre

In diesem Band der Kategorie Seinen sollen die etwas älteren Männer angesprochen werden. Obwohl ich kein Japaner bin, sollte ich mich mit meinen 49 Jahren also irgendwie angesprochen fühlen. Das ist nicht ganz gelungen.

In diesem Band geht es um die Liebesgeschichte der Schülerin Akira Tachibana, die sich Hals über Kopf in ihren Chef bei ihrem Nebenjob verliebt. Dieser Mann, Masami Kondo, ist eigentlich eine nichtssagende Persönlichkeit, der offenbar eine gescheiterte Beziehung hinter sich hat und aus dieser Beziehung einen Sohn hat. Akira liebt ihn dennoch und kann sich ihrer Gefühle, so unerklärlich diese auch sein mögen, nicht erwehren.

Weiterlesen „After The Rain 01 – Eine Liebesgeschichte der 50er Jahre“

Comics und Manga können auch Kultur

Hallo!

Mein Name ist Andreas und ich liebe Comics. Schon seit vielen Jahren lasse ich mich vom Geschichtenreichtum verzaubern und genieße einen guten Comic genauso intensiv wie ein Buch. Ich glaube, dass Comics unterschätzt werden. In den letzten Jahren kommt die Comickultur aber immer mehr ins Rollen.

Dieser Blog soll euch helfen, die wunderbaren Geschichten zu entdecken. Ich stelle immer wieder neue Werke vor, die es absolut wert sind, gelesen zu werden. Dabei beziehe ich mich auf Neuerscheinungen und Klassiker. Ich freue mich schon darauf, diese Werke mit euch diskutieren zu können.

Ich beziehe mich kaum auf DC und Marvel, da ich diese beiden Comicmaschinerien als zu aufgebläht empfinde. Ich blicke bei den ganzen Serien, Neuauflagen und Fortsetzungen nicht mehr richtig durch und lasse es daher. Das können andere machen, die sich besser auskennen. Hier liegt auch nicht mein Hauptinteresse.

Auch im Mangabereich gefällt mir längst nicht alles. Ich wähle einige Titel bewusst aus und stelle euch dann die vor, die mir richtig gefallen haben.

Kommt mit auf die wundersame Reise durch die Landschaft der gezeichneten Helden!